Thomatal > Tourismus > Sehenswürdigkeiten > Die Burgruine Edenfest

Ausgestattet mit gutem Schuhwerk und ein klein wenig Kondition können binnen weniger Minuten die Mauerreste der Burg Edenvest oberhalb des Höllweges in der Gruben besichtigt werden. Burg Edenvest - ursprünglich Lewenstein genannt, ist um 1147 die erste urkundlich belegte Burg im Lungau. Burg Edenvest wurde ursprünglich Lewenstein genannt. Sie ist um 1147 die erste urkundlich belegte Burg im Lungau, als Bischof Reginbert von Passau Otto von Machlang Besitzungen im Lungau schenkt, die Burg Lewenstein davon aber ausnimmt.

1467/70 wird sie in einem Lehensbrief "öde Vest" genannt, das heißt, sie war bereits zur Ruine geworden und hatte ihre militärische Bedeutung verloren.

1998-1999 erfolgen seitens der Salzburger Landesregierung archäologische Grabungen. Anschließend wurden die aufgefundenen Mauerreste, die keinerlei überdeckte Räume mehr aufweisen, gesichert.

Ruine Edenvest